Zitate

Sonntag, 22. Juni 2014

Zitat, das kein Kunststück ist

picasso-museum

Schliesse mich ihm an.

Donnerstag, 8. Mai 2014

Was vom Karl aus Paris zu Klugschwätzerdesignern

"Ich hasse nichts mehr als Designer, die auf intellektuell machen. Ich bin nicht intellektuell, nur ziemlich kultiviert."
(Karl Lagerfeld)

Mittwoch, 15. Januar 2014

Zitat zur Gegenwart und zur Zukunft

Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist.
Alfred Polgar

Samstag, 30. November 2013

Zitat für alte Knaben und Mädchen

"Es war eine wunderbare Nacht, eine von den Nächten, die wir nur erleben, solange wir jung sind …"

F. M. Dostojewski: “Weiße Nächte”

Donnerstag, 11. Juli 2013

Ein Zitat von Peter Panter/Kurt Tucholsky, das gar nicht lustig ist

Was hat sich eigentlich zwischen 1929 und heute geändert? Wenn ich nachfolgendes Zitat lese, dann wohl nicht allzu viel.

Was soll man da noch sagen?

Gut, dass das mal einer gesagt hat.

Es braucht offenbar weit mehr als acht Jahrzehnte, die Grenzen der eigenen Beschränktheit zu überwinden.

Wie viele denn noch?

Dienstag, 16. April 2013

Zitat zum Sachensuchen

Ein Zitat, dass allen Museologen Freude machen dürfte:

“Die ganze Welt ist voller Sachen, und es ist wirklich nötig, dass jemand sie findet.”

Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren

Mittwoch, 12. September 2012

Zitat für Zweifler

Wer das Unerwartete nicht erwartet, wird es nicht finden.
Heraklit (520 bis 460 v. Chr.)

Dienstag, 10. Juli 2012

Zitat für Konservatoren in Museen

"Eine der Perversionen der Nazi-Kultur bestand in der Idée Fixe, dass Kultur Kontinuität schaffen und Beständigkeit ausdrücken müsse. Diese Kultur war so, wie sich viele heute die Welt wünschen, nämlich veränderungsfrei und risikolos. Das ist eine barbarische Welt. Denn wer etwas konservieren will, muss es vorher töten."
Wolf Lotter [Im kulturmanagment.net gefunden, dank Christian Henner-Fehr]

Sonntag, 15. April 2012

Wilhelm Busch: Der fliegende Frosch

Heute wäre Wilhelm Busch 180 Jahre alt geworden.

Manche seiner Werke werden nie ihre Gültigkeit verlieren, wie zum Beispiel "Der fliegende Frosch":

Sie wissen, wer gemeint ist ;-)

Wenn einer, der mit Mühe kaum
Gekrochen ist auf einen Baum,

Busch-Der-fliegende-Frosch

Schon meint, daß er ein Vogel wär,

busch-frosch-3-bwe4388a

So irrt sich der.

Freitag, 16. März 2012

Kultur am Tropf: Goethes Gedanken dazu

" Nichts ist für das Wohl eines Theaters gefährlicher, als wenn die Direktion so gestellt ist, dass eine größere oder geringere Einnahme der Kasse sie persönlich nicht weiter berührt und sie so in der sorglosen Gewissheit hinleben kann, dass dasjenige, was im Laufe des Jahres an der Einnahme der Theaterkasse gefehlt hat, am Ende desselben aus irgendeiner anderen Quelle ersetzt wird. Es liegt einmal in der menschlichen Natur, das sie leicht erschlafft, wenn persönliche Vorteile oder Nachteile sie nicht nötigen." [Zitat ohne Quellenangabe aus Haselbach et. al.: Der Kulturinfarkt. München 2012. Seite 139]

Das lässt sich auch auf andere Hochburgen oder Horte unserer vermeintlichen Hochkultur übertragen. Auf Bibliotheken und Museen sowieso.

Mensch Goethe, hättste nicht ein paar Jahrhunderte später sterben können, um dafür zu sorgen, dass auch in den unantastbar scheinenden Tempeln unserer heutigen Kultur, Leistung mehr belohnt wird, als faules Denken und das Suhlen im eigenen Saft. Mit Deiner bis heute offenbar gültigen Autorität.

In einem Land, wo die Gedanken der Toten gewichtiger erscheinen, als die der lebenden Denker und Macher.
Wo die Konserven in den Dosen mehr Wertschätzung erfahren, als das was heute neu entsteht: Im Kiez, auf der Straße, in Dörfern und anderen nur vermeintlich kulturfernen Orten - gemacht von Freaks, Alltagsmenschen und manchmal sogar von denen, die gar nicht wissen, dass sie Kulturschaffende sind, weil sie gar nicht wissen, was "die da oben" für Kultur halten.

Futterkiste

xml version of this page Follow Me on Pinterest
Ich bei Facebook: Facebook

Dieses Blog durchsuchen

 

Kontakt

museologie(at)gmx.de

Kommentare

Danke sehr!
Danke sehr!
Joern Borchert - 2015-01-14 00:42
Toller Artikel!
Hallo Herr Borchert, ich fand den Artikel sehr interessant. Herzlichen...
Perfectrix - 2014-11-20 09:37
Einladung an Nina
Danke Dir für die netten Worte. So wie ich Dir...
Joern Borchert - 2014-06-20 23:47
Feuerlöscher
Lieber Jörn, super, dass Du die Serie startest...
nina gorgus - 2014-06-11 09:45
Richard lebt!
Schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen. Werde...
Joern Borchert - 2014-05-30 19:50

Links in separatem Fenster

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Status

Online seit 4404 Tagen

Zufallsbild

web-IMG_9452

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zählwerk

Besuche werden mit StatCounter gezählt.

Rechtliches


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

Impressum

Jörn Borchert
museologie [at] gmx [punkt]de

Jörn Borchert ist der Verantwortliche und Betreiber dieser Website sowie inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Haftungsausschluss