Museales im TV

Dienstag, 29. Dezember 2009

Nie wieder keine Ahnung! Malerei

Unter diesem Titel bietet der SWR ein vierteilige Sendereihe an, die von sich behauptet, auch kunsthistorisch unvorbelasteten Zuschauern, die Augen für die Kunst öffnen zu können. "Nie wieder keine Ahnung! Malerei".

Schmalspurkunst - aber Kunst!

Nun ja, das was ich bisher sah, kratzt reichlich an der Oberfläche. Und ob ein Werk reicht, um eine Kunstrichtung zu charakterisieren und vor allem Begeisterung für sie zu entfachen, bezweifele ich sehr. Noch dazu bin ich wahrlich kein Fan dieser galaktisch anmutenden Melkerin namens Enie van de Meiklokjes.

Nichtsdestotrotz: Es freut mich sehr, dass nun auch das Fernsehen beginnt, sich damit zu beschäftigen, wie man Kunst denen nahebringen kann, denen Kunst bisher nichts sagte. Wer sich für Kunst interessiert, wird sich vermutlich langweilen. Die Sendereihe scheint für die konzipiert, die in irgendeiner Firma im Management sitzen und deshalb qua Amt so tun müssen, als ob sie kultiviert wären. Ihnen gilt dieser Crashkurs in Kunstgeschichte. Nach der Betrachtung werden sie so ungebildet sein wie zuvor, aber immerhin werden sie das eine oder andere Wort aufgeschnappt haben und ein Bild nennen können, wenn sie beim abendlichen small talk etwa mit dem Begriff "Impressionismus" konfrontiert werden.

Das ist doch schon was! Immerhin deutet es an, das kunsthistorische Kenntnisse auch Managern nichts schaden können. Hätte man eine andere Zielgruppe im Blick, würde man diese Reihe sicher nicht erst zu nachtschlafener Zeit senden.

http://www.swr.de/malerei/flash/start.php

Sonntag, 29. November 2009

Museumsglotzer: TV-Tip für Montag, den 30.11. 09

Owei, Sascha Hehn will die Nofretete stehlen. Jedenfalls in einem Spielfilm mit dem Titel "Einmal Dieb, immer Dieb", der morgen um 21:00 Uhr im HR gesendet wird.

Aus der Ankündigung des Senders:

"Jean Berlinger ist ein Meisterdieb. Mit spielerischer Leichtigkeit bricht er in bestens gesicherte Museen ein und stibitzt wertvolle Exponate. Mit dem Geld, das er für die kostbare Beute erhält, unterstützt er Altenheime und Obdachlosenasyle. Als er die schöne Erzieherin Julia kennenlernt, macht er ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann..."

Ich fürchte, das wird fürchterlich.

Futterkiste

xml version of this page Follow Me on Pinterest
Ich bei Facebook: Facebook

Dieses Blog durchsuchen

 

Kontakt

museologie(at)gmx.de

Kommentare

Danke sehr!
Danke sehr!
Joern Borchert - 2015-01-14 00:42
Toller Artikel!
Hallo Herr Borchert, ich fand den Artikel sehr interessant. Herzlichen...
Perfectrix - 2014-11-20 09:37
Einladung an Nina
Danke Dir für die netten Worte. So wie ich Dir...
Joern Borchert - 2014-06-20 23:47
Feuerlöscher
Lieber Jörn, super, dass Du die Serie startest...
nina gorgus - 2014-06-11 09:45
Richard lebt!
Schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen. Werde...
Joern Borchert - 2014-05-30 19:50

Links in separatem Fenster

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Status

Online seit 4255 Tagen

Zufallsbild

Rolltreppe in Braunschweig

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zählwerk

Besuche werden mit StatCounter gezählt.

Rechtliches


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

Impressum

Jörn Borchert
museologie [at] gmx [punkt]de

Jörn Borchert ist der Verantwortliche und Betreiber dieser Website sowie inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Haftungsausschluss