Entspannen in Museen

Sonntag, 28. April 2013

Fanfare Ciocarlia: Musik für Ausstellungsmacher

Mehr als eine Stunde Musik, um gute Austellungen zu machen:



Und wenn Sie es noch immer nicht verstanden haben, wie gute Ausstellungen gehen, dann lauschen Sie ihrem Kühlschrank oder Manu Chao:



Message angekommen?

Dienstag, 23. Oktober 2012

17:00 Uhr: Feierabend

Liebe Museumsmitarbeiter, es ist 17 Uhr. Wieder ist ein Tag geschafft. Ihr habt an Besprechungen teilgenommen. An wichtigen und eher nicht so wichtigen. Habt Vermerke geschrieben und Schreiben zur Abzeichnung an Eure Vorgesetzten weitergeleitet. Zwischendrin hattet ihr hoffentlich genug Zeit, wirklich am anstehenden Projekt arbeiten zu können. Ohne Störungen von oben....

Nun ist erstmal Feierabend! Zeit sich einfach nur hinzusetzen und zu entspannen.

8:00 Uhr: Ich wünsch mit Rio Reiser einen Guten Morgen

Liebe Präsidenten und Direktoren von Museen, Museumsbeamte und -angestellte, Volontäre und Volontärinnen, Werkverträgler, PraktikantInnen und alle, die wie auch immer für und in Museen arbeiten: Ich wünsche Euch allen einen Guten Morgen!

Denkt den ganzen Tag daran, dass das Leben Freude machen sollte. Euch, auch bei der Arbeit, vor allem aber den Museumsbesuchern.
Tut was dafür! Denkt nicht darüber nach, wie ihr klug wirken könnt, sondern mehr darüber, wie Ihr Eure Klugheit so umsetzt, dass sie allen Menschen Freude macht. Den Klugen wie den vermeintlich Doofen. Schenkt ihnen allen die Freude an Erkenntnissen, die sie ohne Euch nicht haben könnten. Ja, das ist kompliziert. Und gerade deswegen eigentlich doch schön....

Ans Werk!

Freitag, 16. September 2011

Völlig entspannt

Mehr Entspannung geht nicht!
©Christian Fürst - 2006 - KHM

[Bei der Fotogemeinschaft gefunden.]

Donnerstag, 28. Januar 2010

Das Museum der Museumstoiletten

Besuchenswert, auch wenn man nicht muss.

Toiletten in Museen. Fantasievolle, hässliche, angenehme, unangenehme "Stille Örtchen". Manche sind gepflegt, andere nicht. Alle aber sagen etwas darüber aus, was die Verantwortlichen eines Museums über uns Besucher denken. Die guten vermitteln uns auch an diesem Ort, dass sie uns willkommen heißen. Die schlechten übertragen die Toiletten der Sanitärfachkraft und scheren sich ansonsten eine Deubel drum.

The Art Museum Toilet Museum sammelt Fotografien dieser Orte. Museumstoiletten aus aller Welt. Und wenn Sie wollen, dann können Sie ihren eigenen Klofotos dort hin schicken, um die Museumsdirektoren dieser Welt darauf hinzuweisen, dass auch die Toiletten zum Ausstellungsbereich gehören. Oder etwa nicht?

Sonntag, 28. Dezember 2008

Entspannung in Museen VI: Paris

Musee d'Orsay woman relaxing

Junge Frau im Gare d'Orsay/Paris von mariurupe/flickr.

Freitag, 18. Juli 2008

Entspannung in Museen V

Sitzende vor dem Pergamonaltar
(Klick auf's Bild!)

Der Pergamonaltar ist das Zentrum des Pergamonmuseums in Berlin. So hässlich das Licht dort ist, so einladend scheinen die Stufen dort zu sein, um das müde Gehwerk etwas zu entlasten.

Samstag, 5. Juli 2008

Entspannung in Museen IV

In der Ausstellung Zoe (2007), Paris, Musé de l'Homme
(Klicken für größeres Bild)

Fotografiert in der Ausstellung "Zoe. Femmes du Monde" am 31.10.2007.

Donnerstag, 3. Juli 2008

Entspannung in Museen III

WRM Koeln Hoerstation
Wallraf-Richartz-Museum/Köln, Juni 2007

Traut vereint an einer Hörstation, die dankenswerterweise mit einer Sitzgelegenheit symbiotisch vereinigt wurde, sehen wir ein junges Paar, das die Augen entlastet, indem es hört.

Das Foto würde auch in die Rubrik "Ur- und Frühgeschichte der Audioguides" passen. Aber diese Rubrik mache ich nicht auch noch auf. Jedenfalls nicht jetzt.

Sonntag, 29. Juni 2008

Entspannung in Museen II

CNHI, PC und Video (Klicken!)

Manches geht besser, wenn man sitzt. Zum Beispiel die Betrachtung von Videos oder das Nutzen von Computerterminals. Hier sind beide Nutzungsarten in einem Foto vereinigt, das ich am 1. November 2007 in der Cité nationale de l’histoire de l’immigration (CNHI)/Paris aufnahm.

Bei diesem Foto kommt bei mir allerdings die Frage auf, warum ich ein Museum besuchen soll, um dort am PC Informationen abzurufen oder mir Videos anzuschauen. Das kann ich doch zu Hause genauso gut und vielleicht sogar angenehmer? Frage ich mich als Ausstellungsbesucher.

Als Ausstellungsmacher, der ich ja auch bin, sage ich Ihnen, dass diese technischen Hilfsmittel oft dazu dienen, Diskussionen bei der Planung von Ausstellungen abzukürzen. Immer wenn es den Ausstellungsmachern an Fantasie und Mut fehlt, wie etwas 3D, im Raum und mit realen Objekten vermittelt werden kann, lautet die allgemein akzeptierte Lösung: " Das packen wir in den PC oder ein Video."

Daran dachte ich gerade bei der Betrachtung dieses Fotos. Doch, ich mag Videos! Auch am PC spiele ich gerne herum. At home! Wenn ich ein Museum besuche, dann tue ich das vor allem auch wegen seiner Atmosphäre. Ich will Emotionen. Den Geruch der Jahrhunderte, ihrer Akteure und Genies, will ich spüren. Irrungen und Wirrungen der Geschichte und der Wissenschaftler. Raumerlebnisse suche ich. Große Eindrücke. Unvergessliche Erlebnisse. Einmaliges!

Futterkiste

xml version of this page Follow Me on Pinterest
Ich bei Facebook: Facebook

Dieses Blog durchsuchen

 

Kontakt

museologie(at)gmx.de

Kommentare

Danke sehr!
Danke sehr!
Joern Borchert - 2015-01-14 00:42
Toller Artikel!
Hallo Herr Borchert, ich fand den Artikel sehr interessant. Herzlichen...
Perfectrix - 2014-11-20 09:37
Einladung an Nina
Danke Dir für die netten Worte. So wie ich Dir...
Joern Borchert - 2014-06-20 23:47
Feuerlöscher
Lieber Jörn, super, dass Du die Serie startest...
nina gorgus - 2014-06-11 09:45
Richard lebt!
Schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen. Werde...
Joern Borchert - 2014-05-30 19:50

Links in separatem Fenster

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Status

Online seit 4260 Tagen

Zufallsbild

http://www.brusselsmuseums.be/index1.html

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zählwerk

Besuche werden mit StatCounter gezählt.

Rechtliches


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

Impressum

Jörn Borchert
museologie [at] gmx [punkt]de

Jörn Borchert ist der Verantwortliche und Betreiber dieser Website sowie inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Haftungsausschluss