Dienstag, 20. Dezember 2011

Eisige Freuden in Frankfurt a.M.

Als ich dieser Tage den Blog des Historischen Museums Frankfurt besuchte, fand ich dort den Hinweis darauf, dass der zugefrorene Main und die daraus resultierenden Vergnügungsmöglichkeiten eines der Themen sein soll, die uns ab Frühjahr 2012 im Rententurm vom HistMus nahe gebracht werden sollen. Allerdings scheinen da nur die Winterfreuden im Fokus zu stehen, die fotografisch dokumentiert sind.

Klar, dass die Mitarbeiter des Historischen Museums wissen, dass es schon lange vor der Erfindung der Fotografie auch saukalte Winter gab. Wie etwa den 1739/40, der in der zeitgenössischen Literatur kaum zu übersehen ist.

Am Rande meiner Magisterarbeit stieß ich auf einen kurzen Bericht zu einer Party der Böttcher, die sie 1740 auf dem Main veranstalteten:

"Besonders merkwürdig waren (...) die Festlichkeiten in Frankfurt, wo, nach Herstellung der bewundernswürdigen 2 Fässer, 16 Reiftänzer mit Kränzen auf dem Haupte (...) erschienen, während die Gesellen in Gala um ihr Faß herum paradirten. (...) Bei drei Chören Musik, bei Wein und Bratwürsten wurde das Faß umtanzt. Unter einem großen Zelte wurde Mittags gespeist. Die nach dem Main gehenden Fenster waren bis an die Dächer mit Zuschauern besetzt, und auf dem Main selbst fehlte es nicht an angesehenem Besuche." (H. 1830*: 31-32)

Bestimmt gibt es sehr viel mehr Berichte zu diesen Fêten auf dem Eis. Ich finde, auch diese Berichte gehören in die Ausstellung. Ebenso wie die Berichte über die Schrecken, die arme Stadt- und Landbewohner in diesem fürchterlichen Winter zu erleiden hatten.

*"H. 1830" ist übrigens Hüttner, C.G.v.: Denkwürdigkeiten der berühmten Winter 1740 und 1709. Nebst meteorologischen Bemerkungen und Regeln, nach welchen besonders aus der Witterung des Winters auf die wahrscheinliche Witterung der folgenden Jahreszeiten zu schließen ist. Leipzig 1830.

Futterkiste

xml version of this page Follow Me on Pinterest
Ich bei Facebook: Facebook

Dieses Blog durchsuchen

 

Kontakt

Kommentare

Danke für die Schneckenpost!...
Danke für die Schneckenpost! Antwort gibt es dann,...
maskodok - 2014-11-23 13:26
Danke für die Schneckenpost!...
Danke für die Schneckenpost! Antwort gibt es dann,...
maskodok - 2014-11-23 13:21
Wo sind Sie untergekommen...
Wo sind Sie untergekommen in Wien, an welchem Theater? Und:...
maskodok - 2014-11-23 13:21
Toller Artikel!
Hallo Herr Borchert, ich fand den Artikel sehr interessant. Herzlichen...
Perfectrix - 2014-11-20 09:37
Einladung an Nina
Danke Dir für die netten Worte. So wie ich Dir...
Joern Borchert - 2014-06-20 23:47

Links in separatem Fenster

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Status

Online seit 3375 Tagen

Zufallsbild

Owei!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zählwerk

Besuche werden mit StatCounter gezählt.

Rechtliches


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

Impressum

Jörn Borchert
museologie [at] gmx [punkt]de

Jörn Borchert ist der Verantwortliche und Betreiber dieser Website sowie inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Haftungsausschluss