Donnerstag, 11. Februar 2010

Hilft Twitter beim Schreiben von Ausstellungstexten?

NEIN!
Aber mit Twitter kann man trainieren, sich kurz und prägnant auszudrücken. Insofern ist Twitter ein gutes Training für Kuratoren. Meint Thomas in Biomedicine on Display.

Die alte Oper - für alte Leute - und was das mit Museen zu tun hat

"Das Opernpublikum (d.h. der Altersdurchschnitt der Besucher, JB) ist zwischen 1979 und 2004 um mehr als 10 Jahre gealtert – stärker als es den Änderungen in der Alterszusammensetzung der Bundesbürger in dieser Zeit entspricht."

Das hat Dr. Karl-Heinz Reuband herausgefunden und wundert mich nicht.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann sollten Sie das HIER lesen.

Und wenn es Sie interessiert, warum sich die Oper immer weiter von ihrem Publikum entfernt, dann können Sie sich auch noch DIESE ZEILEN zu Gemüte führen.

Was hat das mit Museen zu tun? Sehr viel! Denn auch in den Museen steigt das durchschnittliche Alter der Besucher immer mehr an, rechnet man die Zwangsvorgeführten (Schüler, Bundeswehrsoldaten etc.) heraus.

Spontan fallen mir zwei Reaktionsmöglichkeiten ein:

1.) Da das Publikum immer älter wird, sollte man mehr auf die Bedürfnisse älterer Menschen reagieren. Leichte Kost im Museumsrestaurant, größere Schrifttypen auf den Texttafeln, bessere Beleuchtung derselben, möglichst klarer Rundgang. Bestimmt fällt Ihnen noch mehr dazu ein.

2.) Kultureinrichtungen dienen der Identitätsfindung/-bestätigung. Der von Einzelpersonen und der von sozialen Gruppen. Wenn wir jüngeren Menschen das nahe bringen wollen, was wir für Kultur halten, dann sollten wir schleunigst unsere Museums-/Theater-/Opernkonzepte überdenken, sie den veränderten Interessenslagen anpassen und sie sehr viel zielgruppenspezifischer ausrichten. Gelingt das nicht, werden wir ein Tsunami der Museums- und Theaterschließungen erleben.

Denn die jungen Menschen von heute, sind die Entscheider von Morgen. Manch einer unserer Museums- und Theaterdirektoren muss die Ergebnisse der Lethargie der letzten Jahrzehnte sogar schon heute erdulden. Wie viele von ihnen leiden aktuell unter jungen Kämmerern, die mit brutalsten Einsparungen gerade im Kultursektor Karriere machen wollen und nicht mehr den Hauch einer Ahnung davon haben, welche Bedeutung und Wirkkraft Museen und Theater auf das Gemeinwesen, unsere Gesellschaft, haben? Allein deshalb, weil Ihnen die Atmosphäre unserer Museen zuwider ist, die Inhalte der Theaterstücke an ihren persönlichen Interessen (abgesehen von den beruflichen) völlig vorbei laufen.
Muss das sein? Nee, überhaupt nicht!

"Move your ass in time", von der Real Ax Band (1977), einer der Songs die mich in jungen Jahren prägten, hat an Aktualität nichts verloren.

Auch die Hintern der für die Kultur Verantwortlichen sollten sich endlich etwas mehr aus den bequemen Sesselstühlen weg bewegen. Ist das denn so schwer? Hollein/Frankfurt kann's. Blühm/Köln kann's. Anderen sollte es denn doch auch gelingen können, etwas mehr Esprit und Bewegung in die Kultur unserer Gegenwart zu bringen. Wäre das nicht sehr viel freudvoller als nur als Besitzstandswahrer zu fungieren? Aber sicher!

Move your minds and asses!

100 Blogs für Museen und Kuratoren

HIER sind sie zu finden.
Wir verdanken die Zusammenstellung Museummedia.nl, einer Firma, die sich unter der Leitung von Roger and Robert Busschots mit Neuen Medien in Museen befasst.

Da finden alle was, was sie interessiert oder ihnen als Vorbild dienen kann.

Futterkiste

xml version of this page Follow Me on Pinterest
Ich bei Facebook: Facebook

Dieses Blog durchsuchen

 

Kontakt

Kommentare

Einladung an Nina
Danke Dir für die netten Worte. So wie ich Dir...
Joern Borchert - 2014-06-20 23:47
Feuerlöscher
Lieber Jörn, super, dass Du die Serie startest...
nina gorgus - 2014-06-11 09:45
Richard lebt!
Schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen. Werde...
Joern Borchert - 2014-05-30 19:50
Hilfe naht!
Lieber Jörn, ich empfehle Dir, Dich mit herzlichen...
rhwinter - 2014-05-27 17:45
Miniaturwunderland.....
.... toppt alle Museen, wenn man mit Kindern in HH...
Joern Borchert - 2014-05-22 23:25

Links in separatem Fenster

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Status

Online seit 3305 Tagen

Zufallsbild

null

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zählwerk

Besuche werden mit StatCounter gezählt.

Rechtliches


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

Impressum

Jörn Borchert
museologie [at] gmx [punkt]de

Jörn Borchert ist der Verantwortliche und Betreiber dieser Website sowie inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Haftungsausschluss